Ein Smartphone trotz Schufa erhalten? So geht's

bestellen ohne schufa klein

Kennen Sie das? Sie sitzen mit Ihren Freunden oder Bekannten zusammen und schon wieder geht das Gesprächsthema in eine Richtung: Welche neuen Smartphones gibt es, wer hat das neueste Gerät und warum nutzen Sie weiterhin ein altes iPhone oder das Samsung Galaxy S3? Haben Sie Glück, können Sie sagen, dass Sie keinen Sinn darin sehen, ständig funktionierende Geräte auszutauschen. Hat Ihr Handy aber schon Macken, geraten Sie rasch in Erklärungsnot. Wie sollen Sie erklären, dass Sie kein neues Smartphone haben, weil ein Schufa-Eintrag in Ihrer Akte prangt? Glücklicherweise ist das Szenario übertrieben. Denn Sie können ein neues Smartphone erhalten - trotz Schufa. Wie das geht? Nun, das erfahren Sie in diesem Text und auf unserer Seite.

Schufa und Smartphone? Wo ist das Problem?

Haben Sie keinen Eintrag in der Schufa, ist der Kauf eines Smartphones kein Problem. Selbst auf Raten erhalten Sie Ihr Wunschgerät, sofern es aktuell verfügbar ist. Anders verhält es sich mit einem Schufa-Eintrag. Dieser wirkt sich negativ auf Ihren Score aus, den das Mobilfunkunternehmen im Rahmen der Bonitätsprüfung anfordert. Doch was sind Schufa-Einträge überhaupt? Grundsätzlich sammelt die Schufa diverse Daten über Sie: Kontoeröffnungen, Dispokredite, Leasingverträge, Kreditverträge, Ratenverträge und Telekommunikationsverträge. Zahlen Sie Ihre Rechnungen und die Raten pünktlich und enden die Verträge fristgemäß, bilden sie positive Einträge in der Schufa und Ihr Score reicht dicht an den Topwert von 100 Punkten heran. Sollten Sie Ihren Verpflichtungen jedoch nicht nachkommen und Ihnen ein Vertrag gekündigt werden, wird der Eintrag auf die negative Seite gesetzt. Nun sinkt Ihr Punktwert. Das gilt ebenso, sobald eine Zwangsvollstreckung gegen Sie eingeleitet wird.

Möchten Sie ein neues Smartphone, holt der Anbieter im Regelfall eine Bonitätsprüfung bei der Schufa ein. Diese offenbart zwar nicht Ihre aktuellen Einträge, doch spricht der übermittelte Score bereits Bände. Die Bonitätsprüfung findet bei den meisten Internetgeschäften grundsätzlich statt, auch bei Ratenkäufen in örtlichen Geschäften wird eine Schufa-Auskunft eingeholt. Sie stimmen ihr mit Ihrer Unterschrift unter dem Vertrag oder durch das Absenden Ihrer Bestellung zu.

Früher war es so, dass ein Eintrag in der Schufa tatsächlich verhinderte, dass Sie ein Smartphone oder auch nur einen Handyvertrag erhielten. Da sich die Gesellschaft geändert hat und zudem nicht unbedingt klar ist, welche Daten die Schufa tatsächlich speichert, beziehungsweise wie sich der Score errechnet, haben die Mobilfunkanbieter umgedacht. Heute ist es möglich, dass Sie trotz Schufa ein Smartphone oder einen Handyvertrag erhalten. Sie müssen nur ein wenig Geduld beweisen.

Ihr Weg zum Smartphone trotz schlechter Schufa - Tipp 1

Sehen Sie sich auf dem Handymarkt um, finden Sie immer wieder Tarife, die Ihnen direkt ein neues Smartphone anpreisen. Ein Großteil der Handytarife wird direkt mit einem neuen Handy abgeschlossen. In diesen Fällen zahlen Sie monatlich einen festen Betrag, der sich aus der Grundgebühr des Tarifs und der Rate für das Handy zusammensetzt. Diese Tarife erhalten Sie in den unterschiedlichsten Variationen. Unser Tipp: Entscheiden Sie sich für eine Handy-Tarif-Kombination, sollten Sie einen Tarif wählen, der Sie bestmöglich absichert. Tarife mit einer Allnet-Flat schützen Sie vor üblen Überraschungen bei der Rechnungshöhe, da bereits sämtliche ausgehenden Telefonate in das deutsche Festnetz und in die deutschen Mobilfunknetze abgedeckt sind.

Die Kombinationen unterliegen in der Regel festen Bedingungen:

• Vertragslaufzeit von 24 Monaten
• Anzahlung für das Smartphone
• Monatliche Rate für das Smartphone - erhöhte Grundgebühr
• Keine vorzeitige Kündbarkeit Ihrerseits

Auch bei diesem Weg zum neuen Smartphone wird eine Bonitätsprüfung bei der Schufa durchgeführt. Auf unserer Seite stellen wir Ihnen ausschließlich Mobilfunkmarken vor, die sehr kulant im Umgang mit der Schufa sind. Kunden werden nicht direkt abgelehnt. Es kann jedoch sein, dass Sie nicht Ihren Wunschtarif erhalten oder auf ein anderes Handy umsteigen müssen. Ob dieser Fall auf Sie zutrifft, wissen wir natürlich nicht, da wir Ihre finanzielle Situation nicht kennen.

Einige Handy-Tarif-Kombinationen bestehen in der Tat aus zwei Verträgen. Sie schließen einen Vertrag über den Tarif und einen über das Handy ab. Diese Möglichkeit kann praktisch sein, da Sie den Tarif ohne eine feste Laufzeit wählen können. Allerdings kann es geschehen, dass Sie die Zusage zu Ihrem Wunschtarif erhalten, nicht aber die Zusage für das Handy. Wählen Sie einen Anbieter mit zwei Vertragsvarianten aus, ist es sinnvoll, dass Sie notfalls noch ein älteres Smartphone besitzen oder sich sicherheitshalber umsehen, ob Sie ein Gerät auf einem anderen Wege kaufen können. Anderenfalls kann es sein, dass Sie zwar den Tarif erhalten, aber ohne ein Handy dastehen. Bei einer festen Tariflaufzeit von zwei Jahren wäre dies ärgerlich.

Smartphone bei Schufa Einträgen direkt kaufen - Tipp 2

Selbst mit mehreren Einträgen in der Schufa und einer schlechten Bonitätsprüfung besteht immer die Möglichkeit, dass Sie Ihr Smartphone sogleich kaufen. Zahlen Sie das Gerät per Sofortüberweisung oder Vorkasse, wird zwar automatisch eine Bonitätsprüfung durchgeführt, diese ist für den Vertrag aber kaum relevant. Immerhin geht der Mobilfunkanbieter kein Risiko ein, da Sie das Handy vor dem Versand bereits bezahlt haben.

Warum ist der Sofortkauf gegenüber der Ratenzahlung sicherer? Bei jeder Ratenzahlung über Handys und andere Güter nutzen Sie das Gerät, bevor es vollständig in Ihr Eigentum übergeht. Sie erhalten das Smartphone kurz nach der Bestellung. Nun verhält es sich, wie mit einem Neuwagen. Fahren Sie mit einem neuen Fahrzeug vom Hof des Autohauses, hat es bereits einen guten Teil seines Wertes eingebüßt. Das Mobilfunkunternehmen geht nun also das Risiko ein, dass Sie zwar das Handy benutzen, aber Ihren Ratenverpflichtungen nicht nachkommen. Es kann natürlich das Handy zurückfordern, doch ist es längst nicht mehr zum normalen Preis verkäuflich. Daher wird gerade bei teuren Smartphones die Bonitätsprüfung genauer durchgeführt.

Smartphones mit Schufa Auskunft vergleichen - Tipp 3

Wie bei jedem höherpreisigen Gut, sollten Sie natürlich den Preis von Smartphones miteinander vergleichen. Schauen Sie bei verschiedenen Mobilfunkanbietern, zu welchem Kurs das Smartphone vertrieben wird. Prüfen Sie, wo Sie die besten Konditionen hinsichtlich der Raten finden. Beziehen Sie auch die Tarife mit ein. Es nutzt Ihnen nichts, wenn Sie zwar ein Smartphone trotz Schufa zu günstigen Preisen erhalten, dafür aber einen teuren Tarif nutzen müssen.

Allerdings sollten Sie nicht nur die Preise bei den Anbietern an sich miteinander vergleichen. Überlegen Sie, ob Sie wirklich eines der neuesten Modelle benötigen, oder ob Sie nicht auch mit einem älteren iPhone oder Samsung Galaxy auskommen. Die Geräte sind nicht schlechter, aber bereits deutlich günstiger. Gerade, wenn ein neues Modell eines Herstellers auf den Markt kommt, sinkt der Verkaufspreis des Vorgängers. Übrigens macht es noch aus einem anderen Grund Sinn, ein etwas älteres Handy zu kaufen. So intensiv wie Smartphones auch vor dem Verkaufsstart getestet werden, es bleiben immer Fehler zurück, die in den ersten Monaten nach dem Verkauf über Updates beglichen werden. Wählen Sie ein Vorgängermodell, erhalten Sie direkt nach dem Einrichten sämtliche wichtigen Updates und müssen nicht Wochen auf die Fehlerbehebung warten.

Ratenzahlung anpassen - Tipp 4

Kaufen Sie das Smartphone trotz Schufa getrennt von einem Tarif, können Sie die Ratenzahlung häufig anpassen. Nun sind sie nicht mehr an eine Laufzeit von 24 Monaten gebunden, sondern können aus sechs, zwölf und 24 Monaten wählen. Gleichfalls ist es möglich, die Anzahlung zu variieren. Erhöhen Sie die Anzahlung, um bereits einen guten Teil des Kaufbetrags bezahlt zu haben. Schauen Sie, ob Sie den Ratenzahlungszeitraum verkürzen können. Ist der Zeitraum recht kurz, sind Mobilfunkanbieter teils eher bereit, über eine nicht so gute Bonitätsprüfung hinwegzusehen oder kommen Ihnen entgegen.

Tipp: Eine kurze Ratenzahlung hat für Sie übrigens den Vorteil, dass Sie schnell einen positiven Eintrag in der Schufa generieren. Sobald die Ratenperiode abgeschlossen und das Handy vollständig bezahlt ist, entsteht ein positiver Eintrag, der Ihren Score direkt verbessert.

Sehen Sie sich auf unserer Seite um - Tipp 5

Auf unserer Seite stellen wir Ihnen Mobilfunkmarken vor, die überaus kulant auf Einträge in der Schufa reagieren und gemeinsam mit Kunden nach einer Lösung suchen, die beide Seiten zufriedenstellen. Zwar können wir nicht die Hand dafür ins Feuer legen, dass Sie garantiert ein Smartphone trotz Schufa bei Ihrem Wunschanbieter erhalten, die Chancen stehen jedoch gut. Sehen Sie sich einfach einmal um und fragen Sie bei den Mobilfunkanbietern nach. Prüfen Sie auch, ob Sie nicht direkt einen für Sie passenden Handytarif zu Ihrem neuen Smartphone finden. Alternativ können Sie natürlich auch nur ein Smartphone kaufen. Verzichten Sie auf die Ratenzahlung und begleichen Sie den Kaufpreis direkt, werden Sie garantiert keine Probleme haben, ein Smartphone trotz Schufa zu erhalten.

Handyvertrag trotz Schufa - so wird es gemacht!

Ein schwerwiegender Eintrag bei der Schufa kann ernste Folgen haben. Unter anderem werden viele Anbieter sich weigern, einen Handyvertrag abzuschließen. Es gibt aber Möglichkeiten, einen Handyvertrag trotz Schufa zu bekommen.

Wie geht das?

Anbieter vergleichen lohnt sich

Auf dem deutschen Markt herrscht starker Wettbewerb. Ständig erscheinen neue Anbieter und werben um neue Kunden. Bei ihnen ist es leichter, einen Handyvertrag trotz Schufa zu bekommen, weil sie unbedingt wachsen wollen. Die 4 großen Anbieter dagegen können es sich leisten, wählerisch zu sein. Auf Vergleichsseiten im Internet können Anfragen zum Thema Handyvertrag trotz Schufa gestellt werden.

Tarif mit Kaution ohne Handy

Andere Anbieter stimmen einem Handyvertrag trotz Schufa zu, wenn der Kunde bereit ist, bei Vertragsabschluss eine Kaution zu hinterlegen. Sie dient als Sicherheit, falls der Kunde nicht in der Lage sein sollte, seine Rechnung nicht zu bezahlen.

Vertrag trotz Schufa mit kurzer Laufzeit

Ein üblicher Handyvertrag hat eine Laufzeit von 2 Jahren. Eine vorfristige Kündigung ist nur unter besonderen Umständen möglich. Wer einen Handyvertrag trotz Schufa möchte, kann auf die Angebote einiger Unternehmen zurückgreifen. Sie bieten Verträge mit einer Laufzeit von einem Monat oder 30 Tagen an. Wird der Vertrag nicht gekündigt, verlängert er sich automatisch um denselben Zeitraum. Da das Risiko bei diesen Verträgen für den Anbieter geringer ist, stimmt er dem Handyvertrag trotz Schufa in der Regel ohne große Einwände zu.

Prepaid Angebote

Auf diesem Gebiet hat sich das Angebot in den letzten Jahren stark verbessert. Durchschnitts-Telefonierer können auf Prepaid Tarife ausweichen, wenn sie keinen Handyvertrag trotz Schufa wollen oder keinen bekommen können.