Handyvertrag ohne Schufa - Möglichkeiten bei schlechter Bonität

bestellen ohne schufa klein

In Deutschland sowie weltweit besitzen immer mehr Menschen ein Smartphone. Die meisten Deutschen nutzen mindestens ein Gerät. Es ist wichtig, stets erreichbar zu sein und die Vorzüge der Technik einsetzen zu können. Negative Schufa-Einträge schränken die Möglichkeiten des Vertragsabschlusses jedoch ein. Wird der Antrag auf das Handy verwehrt, stellt sich die Frage, welche Möglichkeiten bestehen. Der Handyvertrag ohne Schufa-Prüfung ist in vielen Fällen möglich. Nicht alle Negativeinträge führen zur ablehnenden Haltung der Mobilfunkanbieter. Diese sind grundsätzlich am Vertragsabschluss interessiert, was für die Kunden neue Möglichkeiten eröffnet. Handyvertrag ohne Schufa-Auskunft ist daher möglich, sofern bestimmte Punkte berücksichtigt werden.

Informationen über die Schufa

Die Schufa ist eine Wirtschaftsauskunftei mit Sitz in Wiesbaden. Sie speichert mehr als 728 Millionen Einzeldaten von über 66 Millionen Menschen. Somit existiert zu fast allen erwachsenen Personen in Deutschland eine Datei. Eröffnen Kunden ein Bankkonto oder bestellen sie Ware bei Unternehmen, geben sie in der Regel ihre Einverständnis dazu, dass die Vertragspartner bestimmte Informationen an die Schufa übermitteln dürfen. Werden nun Rechnungen nicht beglichen oder Forderungen werden an Inkasso-Unternehmen weitergereicht, so folgen negative Einträge. Der Handyvertrag ohne Schufa-Prüfung ist in vielen Fällen notwendig, um das Smartphone erhalten zu können. Die Mobilfunkanbieter können sich an dem Score orientieren, dessen Berechnung von der Schufa nicht vollständig offen gelegt wird. Es darf vermutet werden, dass die Anzahl und die Art der Einträge entscheidend sind. Wurden Kreditraten nicht pünktlich bezahlt und ist es zur Kündigung der Kredite gekommen, so stellt dies ein deutliches Negativmerkmal dar. Wurde der Kredit mittlerweile beglichen, bessert sich die Situation, das Problem ist jedoch noch nicht behoben. Die Einträge werden von der Schufa über mehrere Jahre hinweg gespeichert. Kunden sollten einmal jährlich einen kostenlosen Ausdruck der gespeicherten Daten verlangen, um die Korrektheit der Daten zu überprüfen.

Handyvertrag ohne Schufa-Prüfung: Der Unterschied zwischen Vertrag und Pre-Paid

Ein Mobilfunkvertrag kann mit monatlicher Rechnung oder in Form von Pre-Paid abgeschlossen werden. Wird der Handyvertrag ohne Schufa-Abfrage gewünscht, ist die Variante Pre-Paid von Vorteil. Die Kunden laden ihre Karte mit einem bestimmten Guthaben auf und können dieses anschließend nutzen. Die Kosten hängen vom gewählten Tarif ab. Ob Handyvertrag ohne Schufa oder mit Schufa - Eine Flatrate ist für viele Nutzer von Vorteil. Flatrates können sich auf das Surfen im Internet oder das Telefonieren beziehen. Beim Abschluss ist es wichtig, auf die genauen Bedingungen zu achten. Surf-Flatrates verfügen oftmals über ein maximales Datenvolumen. Ist dieses aufgebraucht, sinkt die Geschwindigkeit deutlich. Telefonflatrates werden für die Telefonie ins Festnetz oder in Mobilfunknetze angeboten. Es ist auch möglich, All-Net-Flatrates abzuschließen, die sich auf alle Netze beziehen. Die Wahrscheinlichkeit, einen Handyvertrag ohne Schufa-Prüfung jedoch mit monatlicher Rechnung abzuschließen, ist geringer. Die Anbieter möchten sich über das vergangene Zahlungsverhalten informieren und leiten aus den Informationen Prognosen für die Zukunft ab. Es wird nicht berücksichtigt, dass sich finanzielle Situationen geändert haben können. Die Kriterien hängen von den einzelnen Anbietern ab, sodass keine generelle Aussage getätigt werden kann, wie umfangreich die Überprüfung ist und welche Kriterien der Anbieter zur Beurteilung anwendet.

Handyvertrag ohne Schufa Auskunft: Welches Smartphone ist geeignet?

Neben der Frage nach der Schufa-Prüfung ist auch die Auswahl des Smartphones wichtig. Die Kunden müssen sich überlegen, welche Funktionen ihnen besonders wichtig sind. Moderne Geräte können zum Telefonieren, Surfen, Simsen und vielem mehr genutzt werden. Die Smartphones besitzen eine oder mehrere Kameras und können für das Anfertigen von Selfies eingesetzt werden. Die Auflösung der Kamera ist für viele Menschen ein wichtiges Kriterium. Integrierte Speicher, ein großes Display und eine einfache Bedienung sind deutliche Pluspunkte für das Smartphone. Wird das Gerät ausgesucht, so ist nicht nur der Handyvertrag ohne Schufa-Prüfung das Ziel. Das Smartphone muss den persönlichen Vorlieben entsprechen, was sowohl die technischen Möglichkeiten als auch das Design betrifft. Moderne Geräte können sehr kompakt oder flach sein. Sie sind handlich und werden stets mitgeführt. Es gilt zu beachten, dass nicht alle Handys internetfähig sind. Eine weitere Besonderheit sind Dual-SIM-Handys. Sie ermöglichen die Nutzung des Gerätes für zwei SIM-Karten. Soll eine möglichst gute Netzabdeckung erreicht werden oder wird das Smartphone beruflich wie privat genutzt, ist diese Variante von Vorteil.

Warum ist der Handyvertrag ohne Schufa-Abfrage in vielen Fällen unersetzlich?

Mehr als 10 Prozent aller Erwachsenen müssen mindestens einen negativen Eintrag bei der Schufa hinnehmen. Sie sind in vielen Fällen auf den Handyvertrag ohne Schufa-Prüfung angewiesen. Es ist nicht bekannt, ab welchem Grenzwert die Zusage zum Vertragsabschluss verwehrt wird. Aus diesem Grunde ist es sicherer, sich für den Handyvertrag ohne Schufa-Prüfung zu entscheiden, sofern die Auswahloption besteht. Mobilfunkanbieter gehen bei Pre-Paid-Verträgen ein geringeres Risiko ein und können daher auf die Bonitätsprüfung verzichten. Möchten die Kunden den Handyvertrag ohne Schufa-Prüfung abschließen, so müssen sie sich zunächst einmal für das geeignete Netz entscheiden. Gerade in ländlichen Gegenden besteht nicht in allen Netzen eine flächenbezogene Abdeckung. Dual-SIM-Handys haben den Vorteil, dass sie mit zwei Karten genutzt werden und die individuelle Netzabdeckung dadurch verbessern. Da Smartphones sowohl privat als auch beruflich genutzt werden, ist der Handyvertrag ohne Schufa-Auskunft für Privatpersonen und Unternehmen wichtig. Die Schufa speichert auch Daten zu Unternehmen. Wurde der Betrieb neu gegründet oder handelt es sich um eine UG, so kann der Handyvertrag ohne Schufa-Auskunft von Vorteil sein. Die Kreditwürdigkeit von jungen Unternehmen oder UGs mit einem geringen Stammkapital kann als gering eingestuft werden. Der Handyvertrag ohne Schufa-Auskunft umgeht diese Problematik.

Handyvertrag trotz Schufa - so wird es gemacht!

Ein schwerwiegender Eintrag bei der Schufa kann ernste Folgen haben. Unter anderem werden viele Anbieter sich weigern, einen Handyvertrag abzuschließen. Es gibt aber Möglichkeiten, einen Handyvertrag trotz Schufa zu bekommen.

Wie geht das?

Anbieter vergleichen lohnt sich

Auf dem deutschen Markt herrscht starker Wettbewerb. Ständig erscheinen neue Anbieter und werben um neue Kunden. Bei ihnen ist es leichter, einen Handyvertrag trotz Schufa zu bekommen, weil sie unbedingt wachsen wollen. Die 4 großen Anbieter dagegen können es sich leisten, wählerisch zu sein. Auf Vergleichsseiten im Internet können Anfragen zum Thema Handyvertrag trotz Schufa gestellt werden.

Tarif mit Kaution ohne Handy

Andere Anbieter stimmen einem Handyvertrag trotz Schufa zu, wenn der Kunde bereit ist, bei Vertragsabschluss eine Kaution zu hinterlegen. Sie dient als Sicherheit, falls der Kunde nicht in der Lage sein sollte, seine Rechnung nicht zu bezahlen.

Vertrag trotz Schufa mit kurzer Laufzeit

Ein üblicher Handyvertrag hat eine Laufzeit von 2 Jahren. Eine vorfristige Kündigung ist nur unter besonderen Umständen möglich. Wer einen Handyvertrag trotz Schufa möchte, kann auf die Angebote einiger Unternehmen zurückgreifen. Sie bieten Verträge mit einer Laufzeit von einem Monat oder 30 Tagen an. Wird der Vertrag nicht gekündigt, verlängert er sich automatisch um denselben Zeitraum. Da das Risiko bei diesen Verträgen für den Anbieter geringer ist, stimmt er dem Handyvertrag trotz Schufa in der Regel ohne große Einwände zu.

Prepaid Angebote

Auf diesem Gebiet hat sich das Angebot in den letzten Jahren stark verbessert. Durchschnitts-Telefonierer können auf Prepaid Tarife ausweichen, wenn sie keinen Handyvertrag trotz Schufa wollen oder keinen bekommen können.